Chronik

Chronik der Königsbronner Sportkegler

Werdegang

 

SK-Königsbronn

Fortuna Königsbronn

 

Als einige Sportkameraden, der Gesellschaftskegler Platt-Weg, im Jahre 1969 zufällig einem Wettkampf im Sportkegeln zusahen, wurde sofort daran gedacht, so etwas das müßte man eigentlich auch können.
 

 

So entstand 1970 aus dem Kegelclub Platt-Weg der erste Sportkegelklub in Königsbronn.

Im Jahr 1972 wurde der zweite Sportkegelklub in Königsbronn offiziell gegründet

 

 

Gründungsmitglieder:

 

Baur Florian

Bosch Kurt

Busse Friedrich

Hecker Alfons +

Majer Manfred +

Rall Albert +

Schmid Emil +

Schmid Siegfried +

Seyboth Rudolf

Traub Hermann

Vogel Karl

 

 

Gründungsmitglieder:

 

 

 

Metzler Johann

Müller Horst +

Reissner Johann

Richardon Erwin +

Wannenwetsch Walter +

Wegscheider Ernst +

Reissner Martin

 

 

Vorstand von 1970 bis 1983 – Albert Rall
Sportwart von 1970 bis 1987 – Siegfried Schmid

Vorstand von 1972 bis 1978 – Wegscheider Ernst
Sportwart von 1972 bis 1988 – Wegscheider Ernst

 

Im Jahr 1970 wurde die erste Herrenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet. Da zur damaligen Zeit im Kreis Heidenheim noch nicht viel in dieser Sportart geboten war, hat man sich im Bezirk Kocher/Rems dem
KV-Aalen angeschlossen.

Hier hat es sich dann gezeigt, daß die langjährige Erfahrung als Gesellschaftskegler doch von Nutzen war, denn die Runde wurde immerhin als Vizemeister der C-Klasse abgeschlossen.

Im Jahr 1972, dem Gründungsjahr wurde auch gleich die erste Herren Mannschaft zum Spielbetrieb gemeldet.
Die Meldung fand ebenfalls im Bezirk Kocher/Rems statt.

 

 

Im Jahr 1972 konnte eine zweite Herrenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden.

Im Jahr 1977 konnte eine zweite Herrenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden.

 

1979 konnten schon 25 Mitglieder gezählt werden.

Vorstand von 1978 bis 1989 – Eberl Rudolf

 

Im Jahr 1979 wechselten beide Vereine in den Bezirk Alb-Donau.

 

Im Jahr 1979 konnte eine dritte Herrenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden.

Im Jahr 1979 konnte die erste Jugendmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden.

 

Schon im Jahr 1979 fanden die ersten Gespräche zwischen den beiden Vereinen mit dem Ziel einer Fusion statt. Der SK-Königsbronn zog es allerdings vor seine Selbstständigkeit aufzugeben und sich dem
SVH-Königsbronn 05 als Sportkegelabteilung anzuschließen.

 

Vorstand von 1983 bis 1992 – Simon Heinz

2.Vorstand von 1983 bis 1992 – Stiebritz Thomas

1983 wurde die erste Damenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet.

 

Im Jahr 1986 wurde die erste Damenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet.

Sportwart von 1988 bis 1991 – Eisfeld Uwe

 

Ebenfalls 1986 wurde die vierte Herrenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet.

Vorstand von 1989 bis 1992 – Maier Thomas

 

Sportwart von 1987 bis 1992 – Böse Mattias

 

 

Im Jahr 1991 konnte die erste Jugendmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden.

Sportwart von 1991 bis 1992 – Benz Hans-Peter

 

Chronik der Königsbronner Sportkegler

Werdegang

 

 

SVH-Königsbronn, Abt.Sportkegeln

 

Im September 1991 begannen zwischen dem SVH-Keglern und der Fortuna-Königsbronn erste Gespräche mit dem Ziel einer Fusion. Nach der Spielrunde 91/92 wurde dann am 9.Mai 1992 eine gemeinsame Hauptver-sammlung abgehalten. Im Beisein des Königsbronner Bürgermeisters Herrn Michael Stütz, des Landtagsab-geordneten Herrn Peter Hund, des Vorsitzenden Asphalt im WKBV Herrn Norbert Buhl und der Vorstandschaft des SVH-Königsbronn stimmten die 68 anwesenden Sportkeglerinnen und Sportkegler mit überwältigender Mehrheit für den Zusammenschluß. Das ausgesprochene Ziel der Fusion war die sportliche Weiterentwicklung. Die gemeinsame Zukunft sollte als Sportkegelabteilung im SVH Königsbronn erfolgen.
Dadurch wurde die Sportkegelabteilung zu einer der größten im Bezirk Alb-Donau.
Aufgrund der höheren Zahl Aktiver Mitglieder wurden 1992 die fünfte und die sechste Herrenmannschaft und die zweite und dritte Damenmannschaften zum Spielbetrieb gemeldet.

Vorstand von 1992 bis 1998 – Simon Heinz
2.Vorstand von 1992 bis 1998 – Maier Thomas

3.Vorstand von 1992 bis 1995 – Stiebritz Thomas
Sportwart von 1992 bis 1994 – Benz Hans-Peter

Anschaffung der ersten Abteilungseigenen Kugeln durch einen Beschluß im Ausschuss vom 01.06.1992.
Die Kugeln werden in pink bestellt.

Sportwart von 1994 bis 1999 – Brugger Bernd

Durchführung des Sektionstages am 8.3.1996 in der Turnhalle Jtzelberg.

1995 war das 25 jährige Jubiläum der Königsbronner Sportkegler. Aufgrund von gedrängten Terminen (der Hauptverein feiert im gleichen Jahr sein 90 jähriges) wurden die Jubiläumsaktivitäten ins Jahr 1996 gelegt.

Ehrung der Gründungsmitglieder Manfred Meier und Ernst Wegscheider anlässlich der
Abteilungsversammlung am 20.4.1996

Durchführung des Seepokals als Jubiläumsturnier (25 Jahre Sportkegeln) vom 1.6. bis 9.6.1996

Jubiläumsausflug an den Bodensee am 13.7.1996 mit 2 Omnibussen der Fa. Rühle.

Vorstand von 1998 bis 2000 – Gruschka Roland

Sportwart von 1999 bis 2003 – Brugger Klaus

Vorstand von 2000 bis 2009 – Uhlhorn Andreas

Sportwart von 2003 bis dato – Abele Roland

In der Abteilungsversammlung am 3.4.2004 hat die Abteilung eine Finanz- und Ehrenordnung beschlossen.

Während der 100 Jahrfeier des Hauptvereins in der Ostalbhalle wurde der 1.Mannschaft, für den Aufstieg in die 2.BL, der Sportehrenbrief der Gemeinde Königsbronn überreicht. Eingetragen sind Benz Hans Peter, Fauth Uwe, Oker Paul, Pöllmann Andreas, Rieck Friedrich, und Vetter Achim. Die erfolgreichen Sportler durften sich auch ins goldene Buch der Gemeinde eintragen.

Vorstand von 2009 bis dato – Vetter Achim

2010 war das 40 jährige Jubiläum der Königsbronner Sportkegler .
Es wurden keine Feierlichkeiten abgehalten

Ab dem Spieljahr 2010/2011 wird bis zur 3.BL 120Wurf mit Punktewertung gespielt.

2012 jährte sich die Sportfreundschaft mit den Keglern aus Kolbnitz/Reißeck zum 30ten mal. Die Sportfreunde aus Kolbnitz waren vom 17. bis 20. Mai  in Jtzelberg zu Gast

Ab der Saison 2012/2013 wurde erstmals keine Seniorenmannschaft für den Spielbetrieb gemeldet. Dies war umso bedauerlicher da die Senioren A in der höchsten Spielklasse (VerbandsLiga) spielten.

Ab der Saison 2014/2015 wurde nach 2jähriger Pause wieder eine Seniorenmannschaft gemeldet.

Chronik der Königsbronner Sportkegler

Sportliche Erfolge (bis 1992)

SK-Königsbronn

Fortuna Königsbronn

1975

1.Herrenmannschaft – Meister der
C-Klasse Bez. Kocher/Rems
und Aufstieg in die B-Klasse

1974

1.Herrenmannschaft – Meister der
C-Klasse Bez. Kocher/Rems
und Aufstieg in die B-Klasse

 

 

1976

1.Herrenmannschaft – Meister der
C-Klasse Bez. Kocher/Rems
und Aufstieg in die B-Klasse

1979

1.Herrenmannschaft – Meister der
B-Klasse Bez. Kocher/Rems
und Aufstieg in die A-Klasse

1978

2.Herrenmannschaft – Meister der
C-Klasse Bez. Kocher/Rems
und Aufstieg in die B-Klasse

 

 

1980

1.Herrenmannschaft – Meister der
B-Klasse Bez. Kocher/Rems
und Aufstieg in die A-Klasse

1980

2.Herrenmannschaft – Meister der
C-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die B-Klasse

1980

1.Jugendmannschaft gemischt – Meister im Bez. AD
ohne Aufstiegsberechtigung

1981

1.Herrenmannschaft – Meister der
A-Klasse Bez. AD
der Aufstieg wurde aber verpaßt

1981

2.Herrenmannschaft – Meister der
B-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die A-Klasse

1982

3.Herrenmannschaft – Meister der
C-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die B-Klasse

1983

1.Herrenmannschaft – Meister der
A-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die 2.Bez.Liga

 

 

1984

1.Damenmannschaft – Meister der
A-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die Bez.Liga

 

 

1985

1.Herrenmannschaft – Meister in der 2.Bez.Liga I AD
und Aufstieg in die 1.Bez.Liga

1987

1.Herrenmannschaft – Vizemeister der
A-KlasseBez. AD
und Aufstieg in die 2.Bez.Liga

1986

1.Herrenmannschaft – Meister der 1.Bez.Liga
und Aufstieg in die 2.Landesliga Mitte

1987

2.Herrenmannschaft – Meister der
B-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die A-Klasse

1986

2.Herrenmannschaft – Meister der
A-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die 2.Bez.Liga

1988

1.Damenmannschaft – Meister der
B-Klasse Bez. AD
und Aufstieg in die A-Klasse

1987

1.Damenmannschaft – Meister der
Bez.Liga AD
und Aufstieg in die Landesliga

1991

1.Herrenmannschaft – Meister in der
2.Bez.Liga AD
und Aufstieg in die 1.Bez.Liga

1990

1.Herrenmannschaft – Meister in der 2.Landesliga Mitte
und Aufstieg in die 1.Landesliga

 

Chronik der Königsbronner Sportkegler

Sportliche Erfolge (ab 1992)

 

SVH-Königsbronn, Abt.Sportkegeln

 

1993

Es stellt sich der erste Erfolg der Fusion ein. Mit vereinten Kräften gelingt der ersten Herrenmannschaft die Meisterschaft in der 1.Landesliga und der Aufstieg in die Verbandsliga

1993

Die zweite Herrenmannschaft schafft die Meisterschaft in der 2.Bezirksliga

1993

Die sechste Herrenmannschaft kann in die B-Klasse aufsteigen

1993

Meisterschaft der Senioren A in der 2.Landesliga Süd
und Aufstieg in die 1.Landesliga Süd

 

SVH-Königsbronn, Abt.Sportkegeln

 

1994

Meisterschaft der Senioren A in der 1.Landesliga Süd
und
 Aufstieg in die höchste Spielklasse für Senioren, die Verbandsliga.

1995

Meisterschaft der 3.Herrenmanschaft in der 2.Bezirksliga

1995

Meisterschaft der 5.Herrenmannschaft in der A-Klasse

1996

Meisterschaft der B-Jgd. Gem. in der Beziksliga AD

1996

Meisterschaft der 1.Damenmannschaft in der A-Klasse Bez. AD

1997

Meisterschaft der ersten Herrenmannschaft in der 2.LandesligaSüd
und
 Aufstieg in die 1.Landesliga

1997

Meisterschaft der 5.Herrenmannschaft in der B-Klasse

1997

Meisterschaft der 1.Damenmannschaft in der A-Klasse Bez. AD

1998

Meisterschaft der 1.Damenmannschaft in der Bezirksliga

2001

Meisterschaft der 5.Herrenmannschaft in der B-Klasse

2002

Meisterschaft der Senioren A in der 1.Landesliga Staffel Süd

und Aufstieg in die Oberliga

2004

Meisterschaft der Senioren A in der Oberliga Südwürttemberg
und Aufstieg in die Verbandsliga

2005

Meisterschaft der 1.Herrenmannschaft in der Verbandsliga
und Aufstieg in die 2.Bundesliga Süd

2005

Sportehrenbrief der Gemeinde Königsbronn an die Sportkameraden
Hans-Peter Benz, Uwe Fauth, Paul Oker, Andreas Pöllmann, Friedrich Rieck und Achim Vetter

2005

Württembergischer Clubmeister der 1.Herrenmannschaft in der Section Classic

2005

Meisterschaft der 3.Herrenmannschaft in der Kreisklasse A Bez. AD
und Aufstieg in die Kreissliga

2007

Meisterschaft der 2.Herrenmannschaft in der Kreisliga AD
und Aufstieg in die Bezirksliga

2007

Vizemeisterschaft der 1.Herrenmannschaft in der 2.Bundesliga Süd
Achim Vetter, Andreas Pöllmann, Uwe Fauth, Hans-Peter Benz,
Werner Strass, Paul Oker, Thomas Rieck

2007

Meisterschaft der B-Jgd. Gem. in der Bezirksliga AD

2007

Württembergischer Meister in der Klasse Senioren B durch Alfons Burger

2008

Durch Neueinteilung der Spielklassen wird aus der 2.BL Süd die 3.BL West

2009

Die Damenmannschaft verpasst in einem Endscheidungsspiel am 18.04.2009 gegen Burgberg den Aufstieg

2010

Meisterschaft der 3.Herrenmanschaft in der A-Klasse und Aufstieg in die 2.Bezirksliga

2010

Meisterschaft der Damenmannschaft in der Kreisklasse B und Aufstieg in die Bezirksklasse A

2012

Meisterschaft der 2.Herren in der 1.Bezirksliga und Aufstieg in die Regionalliga AD

2012

Meister der 1.Damenmannschaft in der Bezirksklasse A

2014

Meisterschaft der 2.Herren in der Regionalliga AD und Aufstieg in die Oberliga

2014

In der Saison 2014/2015 konnte die 1.Herrenmannschaft ihr 10jährige Jubiläum in der 2.BL feiern

2015

Meister der 4.Herrenmannschaft in der Bezirksklasse-B AD und Aufstieg in die Bezirksklasse-A AD

2015

Meister der Senioren A in der Bezirksliga und Aufstieg in die Regionalliga (Südwürttemberg)

 

SVH-Königsbronn, Abt.Sportkegeln

Sonstige Aktivitäten

Seit 1984 bessert die Abteilung über die Sammlung und den Verkauf von Altpapier ihre Kasse auf

1986 – 1991 Teilnahme an den Strassenfesten in Königsbronn rund ums Rathaus

 

1987 – Teilnahme an der 700-Jahrfeier rund ums Kloster

 

1992 – 1994 Veranstalter des Itzelberger Sommerfestes

 

Seit 1995 Veranstalter des Itzelberger Seefestes

Ausfall 2010 wegen Schlechtwetter

Ausfall 2016 wegen Schlechtwetter

 

Seit 2005 Bewirtung des Itzelberger Kinderfestes

2010 Veranstaltung in die Turnhalle verlegt wegen Schlechtwetter

Ausfall 2016 wegen Schlechtwetter

 

Seit 2012 Teilnahme am Lichtermeer

Ausfall 2016 da kein Sicherheitskonzept vorhanden war (zu viele Besucher)