SVH Königsbronn – KSV Hölzlebruck I - 5,5:2,5 – 3440:3401

 

Am 01.12.2018 empfingen die Königsbronner Sportkegler die Gästemannschaft KSV Hölzlebruck zum letzten Heimspiel in diesem Jahr. In einer spannenden Partie konnte Königsbronn sich mit einer guten Mannschaftsleistung 3440:3401 Kegel und 5,5:2,5 Punkten für die Vorrundenniederlage revanchieren. Durch diesen weiteren Punktegewinn haben die Königsbronner Zweitligisten sich nun den 5. Tabellenplatz ergattert und fahren am kommenden Wochenende nach Bobingen zum letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr.

Das nächste Spiel findet am 08.12.2018 gegen SSV Bobingen statt. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in" 86399 Bobingen".

 

Es spielten: Kai Lebzelter 536:572 (1:3); Thomas Rieck 601:538 (4:0); Uwe Fauth 574:574 (2:2); Daniel Fessler 586:559 (2:2); Achim Vetter 564:543 (3:1); Paul Oker 579:615 (1,5:2,5).

 

SVH Königsbronn II – TSG Bad Wurzach I – 5:3 – 3288:3256

 

Auch die zweite Mannschaft konnte die Hinspielniederlage gegen Bad Wurzach wettmachen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und starken 582 Kegeln von Florian Oker im Schlusspaar erzielten die Gastgeber 32 Kegel mehr als die Gäste. Somit ist die Revanche geglückt. Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Königsbronn bleibt damit auf Platz neun mit 5:15 Punkten, Ist aber in Reichweite zu Mengen, Biberach und Friedrichshafen. Diese haben alle sieben Punkte auf dem Konto.

 

Es spielten: Michael Vetter 517:556 (1:3); Uwe König & Thomas Rieck 556:530 (1:3); Zeljko Valjetic 546:525 (3:1); Manuel Benz 549:561 (1:3); Jan Juraschka 538:573 (1:3); Florian Oker 582:511 (3:1).

 


 

KV Gerstetten II – SVH Königsbronn III – 4:2 – 1990:1906

 

Die dritte Mannschaft musste sich an diesem Spieltag in Gerstetten geschlagen geben. Auf den schwer zu spielenden Bahnen hatten die Gastgeber die besseren Lösungen parat. Ihnen gelangen zwei Duellsiege, doch Gerstetten erzielte mehr Kegel und gewann somit verdient mit 4:2 Punkten.

 

Es spielten: Erich Wugeditsch 451:525 (1:3); Thomas Stiebritz 480:473 (2:2); Andreas Uhlhorn 491:487 (2:2); Mariano Faraci 484:505 (2:2).

 

TSV Langenau gem. – SVH Königsbronn gem. – 4:2 – 1720:1762

 

Die gemischte Mannschaft gewinnt auch in Langenau. Mit zwei Duellsiegen und der Besseren Gesamtkegelzahl gewinnt die gemischte Mannschaft verdient in Langenau. Mit dem Sieg bleiben sie dem Tabellenführer bis auf zwei Punkte auf den Fersen.

 

Es spielten: Vanessa Vetter 455:473 (2:2); Annemarie Chalupa 438:376 (4:0); Dieter Kruhm 390:448 (0:4); Solke Forner 479:423 (3:1).