Sportergebnisse der Sportkegler des SVH Königsbronn

vom 06. November 2021:

 

 

 

Zwei Auswärtssiege und eine Niederlage für die SVH-Kegler

 

Die erste Mannschaft war am vergangenen Samstag zu Gast beim VFL Stuttgart-Kaltental. Wie bereits vermutet, war es ein schweres Spiel auf den Kegelbahnen im Süden von Stuttgart. Das Startpaar mit Daniel Fessler (530:517, 2:2) und Fabian Langer (540:555, 1:3) hatten Schwierigkeiten in ihr Spiel zu finden und gewannen lediglich einen Mannschaftspunkt. Pascal Weidl (548:493, 3:1) und Thomas Rieck (598:526, 4:0) gingen als Zweites auf die Bahnen. Beide gewannen ihre Punkte für das Team und Thomas kegelte sogar das beste Ergebnis des Wettkampfes. Somit galt es für Uwe Fauth (510:580, 0:4) und Achim Vetter (514:496, 2:2) den Sack zu zumachen und somit den Sieg zu sichern. Dies gelang den Beiden, sodass es am Ende 3240:3167 mit 6:2 Mannschaftspunkt für den SVH Königsbronn stand. Die erste Mannschaft bleibt dadurch in dieser Saison ungeschlagen.

 

 

Die Reise der zweiten Mannschaft des SVH ging am Samstag nach Burgberg. Bereits Michael Vetter (549:529, 2:2) sowie Bernd Brugger (568:561, 2:2) gewannen am Anfang ihre Duelle und erbauten gleich zu Beginn ein stabiles Fundament für einen Auswärtserfolg der Mannschaft. Das Mittelpaar mit Jan Juraschka (560:523, 3:1) und Kai Lebzelter (559:595, 2:2) spielten ebenfalls gut, wobei lediglich Jan seinen Punkt für die Mannschaft sichern konnte. In die letzte Paarung startete Manuel Benz (619:531, 4:0) und Florian Oker (562:559, 3:1) und gewannen ebenfalls beide Duelle. Manuel erzielte hierbei sensationelle 619 Kegel. Das ist nicht nur seine persönliche Bestleistung in einem Wettkampf, sondern aktuell auch das beste Einzelergebnis in dieser Saison der Regionalliga Alb-Donau. Am Ende stand es 3417:3298 und 7:1 für die SVHler und der Auswärtssieg konnte gefeiert werden. Die zweite Mannschaft knackte am vergangenen Spieltag die Saisonrekorde für das beste Mannschaftsergebnis und die beste Einzelleistung in der laufenden Saison der Regionalliga Alb-Donau.

 

 

Die gemischte Mannschaft des SVH Königsbronn kegelte am vergangenen Wochenende auf den Heimbahnen der SG Schnaitheim-Bohlheim. Die vier Spieler und Spielerinnen konnten unterm Strich leider nur einen Punkt ergattern. Somit hieß das Endergebnis 1:5 mit 1686:2002 Kegel. Es spielten Chalupa, Annemarie (432:496, 0:4), Von Ohlen, Yannis (295:490, 0:4), Maier, Fabian (472:530, 0:4) und Brugger, Elisabeth (487:486, 3:1).  Silke Forner wurde nach 60 Schub für Elisabeth eingewechselt.