Sportergebnis der Sportkegler des SVH Königsbronn vom 19. September 2020:

 

 

Verbandsliga Württemberg: SVH Königsbronn gegen SKV Brackenheim ►6:2(3498:3222)◄

Am 19.09.2020 empfang Königsbronn die Gästemannschaft SKV Brackenheim zum Heimspiel. Königsbronn agierte im ersten Spiel sehr gut und konnte unter strengen Hygieneauflagen einen klaren Heimsieg einfahren.

An dieser Stelle auch nochmals ein Dankeschön an die Gemeinde Königsbronn und an die Verantwortlichen für die Ausarbeitung und Umsetzung der Hygienemaßnahmen in der Corona-Situation.

 

In der Startpaarung gingen Paul Oker und Daniel Fessler für Königsbronn auf die Bahnen. Daniel Fessler hatte gegen Sven Beier keine Mühe zu punkten und konnte den ersten Mannschaftspunkt klar mit guten 589:497 Kegel gewinnen. Paul Oker ließ Marcel Landenberger keine Chance zu punkten und konnte mit starken (Tagesbestleistung) 611:523 Kegel den zweiten Mannschaftspunkt für den SVH holen. Somit lag Königsbronn bereits nach der Startpaarung mit vorentscheidenden 180 Kegel in Front.

 

Im Mittelpaar spielten Uwe Fauth und Manuel Benz für Königsbronn.

Manuel Benz zeigte mit 571:547 Kegel eine gute Leistung und holte sich gegen Andreas Roth vorzeitig den dritten Mannschaftspunkt. Uwe Fauth spielte gegen Markus Roth und konnte den ersten Satz mit starken 158:135 Kegel gewinnen. Im zweiten Satz spielten beide Akteure gleich auf (150 Kegel), das Punkteteilung zur Folge hatte. Im weiteren Spielverlauf spielte Fauth zwar gut, doch Roth ließ nicht locker und holte sich beide Satzpunkte. Somit unterlag Fauth trotz starken 592:582 Kegel und der erste Mannschaftspunkt ging an das Team aus Brackenheim.

 

In der Schlußpaarung gingen Achim Vetter und Fabian Langer für Königsbronn auf die Bahnen.

Achim Vetter spielte gegen Peter Schneider und konnte mit starken 599:528 Kegel klar gewinnen und holte dabei weitere 71 Zähler auf die Habenseite.

Fabian Langer (536 Kegel) unterlag im ersten Satz gegen Ralf Blaich (545 Kegel) nur knapp um 4 Zähler. Auch der zweite Satz ging an Blaich, der den Vorsprung etwas ausbauen konnte. Im dritten Durchgang punktete dann der Königsbronner und holte sich somit den Anschlusspunkt. Im letzten und entscheidenden Satz punktete nochmals Blaich und konnte somit den zweiten Mannschaftspunkt für Brackenheim holen.

Insgesamt zeigte Königsbronn im ersten Heimspiel eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung und gewann mit 276 Kegel Differenz im Gesamtergebnis deutlich.

 

Es spielten: Daniel Fessler 589:497(1MP); Paul Oker 611:523(1MP); Uwe Fauth 592:582; Manuel Benz 571:547(1MP); Achim Vetter 599:528(1MP); Fabian Langer 536:545.