Königsbronn, 20.11.2022

Ergebnisse der Sportkegler des SVH Königsbronn vom
19. November 2022:

 

Zweite Mannschaft hält an Erfolgsserie fest

Am Samstag musste das Spiel der ersten Herrenmannschaft krankheitsbedingt von der Gastmannschaft aus Aulendorf verlegt werden. Der neue Termin ist am 10.12.22. Die zweite Mannschaft spielte gegen die Spielgemeinschaft aus SKV Ebersbach und TGV Holzhausen, die SG HolzEber. In einem spannenden Spiel konnten die Punkte auf dem Moldenberg behalten werden.

In der Regionalliga Alb Donau trafen der SVH Königsbronn II und die SG HolzEber aufeinander. HolzEber rangiert momentan ebenfalls unter den besten drei Mannschaften der Liga, so sollte es eine spannende Begegnung auf dem Moldenberg werden. In der Startpaarung trafen Michael Vetter und Tobias Rieck auf Markus Vogel und Thomas Glasl. Vetter haderte immer wieder mit seinem Spiel, startete jedoch ausgeglichen mit 131:137 und 137:119 in die Partie. Parallel behielt Rieck, wenn auch nur knapp, zunächst die Oberhand in seinem Spiel gegen Glasl mit 137:137 und 146:144. Im dritten Satz teilten sich Vetter und Vogel den Punkt bei 127:127, so dass es trotz des Holzvorteils von Vetter auf den letzten Satz ankam, um das Spiel für die eine oder andere Seite zu entscheiden. Zum Leidwesen von Vetter ging die letzte Partie mit 122:127 knapp an seinen Gegner, so dass er den Punkt bei einem Gesamtergebnis von 517:510 dennoch abgeben musste. Rieck hingegen ließ seinem Gegenspieler keine Chance und komplettierte mit 148:126 und 127:126 zu einem 558:531. Damit war das Punktekonto mit 1:1 zwar ausgeglichen, Königsbronn hatte jedoch einen Vorsprung von 34 Kegeln erspielt.

Die Mittelpaarung bestand aus Angelo Faraci und Uwe Fauth sowie Thomas Wahl und Lukas Biedlingmaier. Faraci war erst kürzlich wieder genesen und man merkte ihm an, dass das letzte Zehntel noch fehlte. So musste er sich bei 128:137 und 122:145 in den ersten beiden Sätzen geschlagen geben. Den dritten Satz erkämpfte er sich mit 127:122 und hielt sich so zunächst im Spiel. Doch Wahl spielte zu konstant und Faraci musste sich schlussendlich noch mit 127:134 zu einem 504:540 geschlagen geben. Währenddessen bekam es Fauth, der den Kader an diesem Spieltag komplettierte, mit dem Kapitän der Gäste Biedlingmaier zu tun. Die Beiden spielten auf hohem Niveau und schenkten sich keinen einzigen Kegel. Mit 132:144 und 147:142 war die Partie zunächst ausgeglichen, der Vorteil lag jedoch bei den Gästen. Fauth nutze im dritten Satz eine kurzzeitige Schwäche seines Gegners aus und verschob die Machtverhältnisse bei 142:128 wieder auf seine Seite. Im letzten Satz bäumten sich beide Spieler nochmals auf und versuchten sich gegenseitig mit Neunern ins Räumen auszukontern. Doch Fauth behielt die Nerven und blieb dran, so dass mit einem 151:154 zwar der Satz abgegeben wurde, bei einem Gesamtergebnis von 572:568 jedoch der Mannschaftspunkt auf Königsbronner Seite verblieb. Damit stand das Spiel nun auf Messers Schneide mit einem 2:2 und noch 2 Kegeln Vorsprung für Königsbronn.

Im Schlusspaar traten Manuel Benz und Florian Oker gegen Thomas Müller und Roland Gehrer an. Benz startete ausgeglichen in die Partie und konnte mit 125:125 und 126:108 sogleich 1,5 Punkte auf seine Seite ziehen. Auch Oker hatte seinen Gegenspieler im Griff und konnte mit 132:124 und 157:134 zugleich den Holzvorsprung ausbauen. Im dritten Satz machte Benz es noch einmal spannend, da er scheinbar in diesem Durchgang nicht so ganz zurechtkam. Bei 117:149 musste er deutlich Federn lassen. Den letzten Satz nutze er allerdings wiederum, um diese Unkonzentriertheit wettzumachen und vollendete mit 142:135 zu einem 510:517, konnte allerdings aufgrund des geteilten ersten Satzpunkts den Mannschaftspunkt für den SVH gewinnen. Oker spielte seine Partie auf konstant hohem Niveau souverän mit 148:116 und 152:113 zu Ende. Mit seinen 589:487 Kegeln scheint das Endergebnis von 3250:3153 bei einem 6:2 deutlicher zu sein, als man es nach der Mittelpaarung noch vermutet hätte. Damit hat die zweite Mannschaft des SVH ihre weiße Weste verteidigt und behauptet weiterhin die Tabellenführung in der Regionalliga Alb Donau. Berücksichtigt man auch die Spiele der vorangegangenen Saison, dauert diese Siegesserie nun bereits beeindruckende 18 Spiele an. Man darf gespannt sein, was diese Mannschaft weiterhin auf die Bahn zaubert.

 

Verbandsliga Württemberg: SVH Königsbronn gegen SG Aulendorf
Spielverlegung◄

Regionalliga Alb Donau: SVH Königsbronn II gegen SG HolzEber
6:2 (3250:3153)◄

Es spielten: Michael Vetter 517:510 (1,5:2,5); Tobias Rieck 558:531 (3,5:0,5); Angelo Faraci 504:540 (1:3); Uwe Fauth 572:568 (2:2); Manuel Benz 510:517 (2,5:1,5); Florian Oker 589:487 (4:0).