SVH Königsbronn - TSG Bad Wurzach 6:2 - 3331:3122

 

Zum letzten Spieltag in der Verbandsliga Süd Württemberg empfang Königsbronn die Gästemannschaft aus Bad Wurzach. Für beide Mannschaften ging es um den Klassenerhalt, wobei Bad Wurzach gewinnen musste und Königsbronn ein Unentschieden zum Klassenerhalt ausgereicht hätte. In der Startpaarung spielte Thomas Stiebritz gegen Andreas Hagner und holte sich mit guten 563:491 Kegel klar den ersten Mannschaftspunkt für Königsbronn. Uwe König hatte gegen Wolfgang Weishäupl mehr Mühe und unterlag letzlich nur knapp mit 539:547 Kegel. In der Mittelpaarung fiel dann die Vorentscheidung für Königsbronn, da Zeljko Valjetic stark aufspielte und mit der Tagesbestleistung 587:506 Kegel sein Duell klar dominierte. Auch Peter Benz holte sich mit guten 557:490 Kegel den Mannschaftspunkt und konnte die gesamt Kegelführung auf Vorentscheidende 212 Kegel ausbauen. Bernd Brugger spielte gegen Arnold Zapf und unterlag mit 521:548 Kegel. Paul Oker spielte eine solide Partie gegen Josef Häusle und holte mit 564 Kegel den 4. Mannschaftspunkt für Königsbronn auf die Habenseite. Mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung sicherte sich Königsbronn den Verbleib in der höchsten Spielklasse der Senioren und konnte anschließend den Klassenerhalt feiern.

Glückwünsch an die "Mannschaft".

 

Es spielten:

Thomas Stiebritz 563:491 (3:1; 1MP), König Uwe 539:547 (2:2),

Hans-Peter Benz 557:490 (4:0; 1MP), Zeljko Valjetic 587:506 (3:1),

Bernd Brugger 521:548 (0:4), Paul Oker 564:540 (3:1).