Königsbronn, 07.04.2024

 

 

SVH-Königsbronn, Abt. Sportkegeln:

Am kommenden Wochenende findet der 18. Spieltag der Saison 2023/24 der Sportkegler mit folgenden Begegnungen statt.

 

Samstag, 13. April 2024

Verbandsliga Württemberg:

KSC Hattenburg gegen SVH Königsbronn

Spielbeginn: 13:00 Uhr in Hattenburg

 

Oberliga Südwürttemberg:

KV Gerstetten gegen SVH Königsbronn II

Spielbeginn: 12:00 Uhr in Gerstetten

Königsbronn, 31. März 2024

 

 

SVH Königsbronn, Abt. Sportkegeln:

Abteilungsversammlung

 

Hiermit laden wir alle Mitglieder zur Abteilungsversammlung der Sportkegler ein. Diese findet am Samstag, den 27.04.2024 um 17:30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Mehners Molde“ auf dem Moldenberg statt.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht Abteilungsleiter

3. Bericht Sportwart

4. Bericht Kassierer

5. Bericht Kassenprüfer

6. Entlastungen

7. Neuwahlen

8. Anträge

9. Sonstiges

 

Anträge sind mindestens eine Woche vor dem Termin schriftlich beim Abteilungsleiter

einzureichen. Um zahlreiche Beteiligung der Mitglieder wird gebeten.

Königsbronn, 31.03.2024

Ergebnisse der Sportkegler des SVH Königsbronn vom
30. März 2024:

 

SVH-Kegler triumphiert im Sprint

Am Osterwochenende fanden die Bezirksmeisterschaften in den Disziplinen Sprint und Tandem Mixed statt. Der SVH entsandte zwei Kegler zu den Sprintmeisterschaften nach Langenau.

Im Sprintmodus werden 2 Sätze gespielt mit je 10 Wurf ins volle Bild und anschließend 10 Wurf Abräumen. Wie bei Meisterschaften üblich erfolgt zunächst eine Qualifikationsrunde, in der die Gesamtholzzahl entscheidet. Darauf wird im KO-Modus in direkten Duellen gespielt bis die Platzierungen feststehen. Bei den Bezirksmeisterschaften traten dieses Jahr insgesamt neun Spieler an. Für den SVH gingen Manuel Benz und Fabian Langer ins Rennen, die sich sogleich in der Qualifikationsrunde mit starken 220 Kegeln beziehungsweise 206 an die Spitze des Feldes setzen konnten.

In den Folgenden KO-Spielen musste Manuel Benz gegen Michael Mürter vom KV Gammelshausen durch ein 1:1 nach Sätzen (90:85 und 99:107) in das sogenannte Sudden Victory gehen. Dabei werden 3 Wurf ins Volle Bild gespielt. Mit 19:21 Kegeln zog Benz knapp den Kürzeren und schied leider frühzeitig aus dem Wettbewerb aus.

Langer traf zunächst auf Peter Scholz vom SKV Ebersbach. Mit 2:0 Sätzen (104:77, 109:90) löste Langer das Ticket für das Halbfinale. Hier hieß der Gegner Calvin Rieker vom KV Gammelshausen. Erneut konnte Langer sich mit 2:0 Sätzen (95:85, 111:84) durchsetzen und stand somit im Finale. Dort traf er auf Michael Mürter, der Benz ein frühzeitiges Aus beschert hatte. Durch das überlegene Abräumspiel konnte Langer schließlich beide Sätze mit 102:83 und 99:86 für sich entscheiden und errang somit den Bezirksmeistertitel. Neben Langer qualifizierten sich ebenfalls Michael Mürter und Calvin Rieker vom KV Gammelshausen auf den Plätzen zwei und drei für die Württembergischen Sprintmeisterschaften am 18. Mai.

Königsbronn, 10. September 2023

 

SVH-Königsbronn, Abt. Sportkegeln:

 

Vorbericht zur Saison 2023/24

 

Am kommenden Wochenende beginnt für die Sportkegler des SVH Königsbronn die neue Saison. Im zweiten Jahr wird man auf der Anlage der TSG Schnaitheim auf dem Moldenberg die Heimspiele ausrichten. Die Kegler haben bereits bei zwei Vorbereitungsspielen ihren aktuellen Trainingsstand gemessen. Beim Illertal­pokal­turnier zu Gast bei Alle Neun Thal konnte der SVH von 12 Mannschaften den fünften Rang belegen. Im fast schon traditionellen Spiel gegen die Damen des SV Weiden­stetten behielt man ebenfalls die Oberhand. Die Zeichen stehen also gut für eine erfolgreiche Saison.

Die Messlatte liegt in dieser Runde auch etwas höher als sonst. Nach dem Aufstieg der zweiten Mannschaft vergangene Saison wurde die Lücke in der Ligen­zugehörigkeit zur ersten Mannschaft geschlossen. Die Herrenmannschaften spielen somit in der Verbandsliga und in der direkt daran anschließenden Oberliga Südwürttemberg. Kurioserweise ergeben sich dadurch in Summe weitere Auswärtsfahrten für die zweite Mannschaft. Die gemischte Mannschaft tritt weiterhin in der Bezirksklasse Ost Alb Donau an. Insgesamt werden die Sportkegler in der kommenden Spielrunde über 3700 km für ihre Auswärtsfahrten zurücklegen.

Es verspricht insgesamt eine spannende Saison zu werden. Die zweite Mannschaft trifft größtenteils auf komplett neue Gegner und Bahnanlagen. Jedoch sind genauso auch alte Freunde und Bekannte mit der TSV Bad Wurzach und dem KV Gammelshausen dabei. In der Verbandsliga sind ebenfalls zwei neue Mannschaften mit dem Aufsteiger EKC Lonsee und dem KC Schrezheim aus der zweiten Bundesliga vertreten. So wird es in dieser Spielrunde umso wichtiger alles in die Waagschale zu werfen und hoffentlich auch einen Heimvorteil auf der mittlerweile vertrauten Anlage auf dem Moldenberg ausnutzen zu können.

 

 

Vorschau:

Am kommenden Samstag, dem 16. September 2023 findet der 1. Spieltag der Saison 2023/24 der Sportkegler im Verband Württemberg mit folgenden Begegnungen statt:

 

Samstag, 16. September 2023

Verbandsliga Württemberg: SG Aulendorf gegen SVH Königsbronn

Spielbeginn: 12:00 Uhr in Aulendorf

Oberliga Südwürttemberg: SKV Albstadt gegen SVH Königsbronn II

Spielbeginn: 15:30 Uhr in Bisingen

Bezirksklasse Ost Alb Donau: SVH Königsbronn gem. gegen FV Burgberg gem.

Spielbeginn: 11:30 Uhr auf dem Moldenberg

 

                       

 

 

Es ist wieder soweit!

15.-16. Juli, in Itzelberg

Kinder- und Seefest

 

Im kommenden Juli freut sich die gesamte Kegelabteilung des SVH Königsbronn wieder darauf, euch wieder am schönen Itzelberger See begrüßen zu dürfen!

 

Bei strahlendem Sonnenschein halten die Kegler erneut allerlei Schmaus für jeden Geschmack bereit. Von Kaffee und Kuchen über kühle Getränke bis hin zu Leckereien vom Grill ist die Auswahl wie immer sehr groß.

 

Die Kegler vom SVH freuen sich auf euren Besuch beim diesjährigen Kinder- und Seefest!

 

 

Verbandseinzelmeisterschaften

 

Am 6. Und 7. Mai wurden die Einzelmeisterschaften des Keglerverbands Württemberg in Bad Wurzach und Aulendorf ausgetragen. Für den SVH Königsbronn konnte sich Fabian Langer als Starter über die Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Er reihte sich damit zusammen mit fünf weiteren Keglern des Bezirks Alb Donau in das Starterfeld von 20 Teilnehmern ein. Diese spielten am Samstag zunächst einen Qualifikationsdurchgang auf das Gesamtergebnis, aus dem die besten acht Starter in direkten Duellen in den Halbfinalspielen am Sonntag hervorgingen. Die vier Halbfinal-Sieger würden anschließend im Finale gegeneinander antreten, wobei in jedem Durchgang Punkte unter allen vier Spielern ausgespielt werden, so dass am Schluss der Kegler mit der besten Punktzahl Württembergischer Meister werden sollte.

Am ersten Spieltag konnte sich Langer im Spielerfeld gerade so noch auf den achten Platz retten, wobei er auf Schützenhilfe angewiesen war. Ein Fehlwurf seines direkten Verfolgers auf dem letzten Schub erhielt Langer den achten Rang. Mit 594 Kegeln spielte er eine solide Partie. Doch es ging knapp zu: die Ränge 10 und 5 lagen bei Gesamtergebnissen von 587 und 598 nur elf Kegel auseinander. Nichtsdestotrotz reichte die Leistung Langers aus, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Jedoch musste er am Folgetag gegen den Erstplatzierten der Qualifikation, Bundesligaspieler Stephan Drexler aus Schwabsberg, antreten. Doch Langer ließ sich nicht beirren und ging das direkte Duell beherzt an. Mit 157:143 konnte er den Auftakt gleich für sich entscheiden. Im folgenden Satz kam Langer nicht mehr mit der Bahn zurecht und musste bei 123:147 den Ausgleich hinnehmen. Im dritten Satz behielt Langer mit 154:150 hauchdünn die Nase vorn und sicherte sich eine gute Ausgangsposition für die letzte Bahn. Bis fünf Wurf vor Schluss war die Partie ein Kopf-an-Kopf Rennen. Jedoch wurden im Endspurt die Qualitäten eines Bundesligaspielers offenbar. Während Langer nur eine Mitte anspielen konnte, konterte Drexler gleich mit zwei Natur-Neunern und gewann dadurch deutlich an Boden. Mit 146:165 endete die Partie 2:2 nach Punkten mit einem Gesamtergebnis von 580:605 und Langer schied aus dem Wettbewerb aus. Mit hervorragenden 635 Kegeln sicherte sich Drexler im Finalspiel auch den Meistertitel. Der SVH Königsbronn wünscht den drei württembergischen Startern bei den Deutschen Meisterschaften in München am 10. Und 11. Juni viel Erfolg und Gut Holz!

 

Bezirkseinzel-meisterschaften

 

Bereits am 15. Und 16. April fand der Einzelmeisterschaftswettbewerb der Sportkegler des Bezirks Alb Donau auf den Bahnen des EKC Lonsee statt. Der SVH Königsbronn meldete vier Starter für die Einzelmeisterschaften: Manuel Benz, Jannis von Ohlen, Florian Oker und Fabian Langer. Neben dem Meistertitel des Bezirks wurden auch sechs Startplätze für die Württembergische Meisterschaft ausgespielt. Der Modus der Bezirksmeisterschaft bestand aus einem Vor- und Endlauf über die Wettkampfdistanz von 120 Wurf, während das Gesamtergebnis aus beiden Starttagen ausschlaggebend für die Platzierung sein sollte.

Von Ohlen schnupperte zum ersten Mal die Wettkampfluft einer Einzelmeisterschaft. Mit 341 und 331 Kegeln sortierte er sich auf dem 17. Platz ein. Benz haderte ebenfalls mit den Bahnen und kam an diesem Wochenende auf keinen grünen Zweig. 526 Kegel gefolgt von 522 Holz bedeuteten den 15. Platz für ihn. Oker fehlte am ersten Tag der Gassenschlag ins Volle, so dass das Zählwerk bei 547 Kegeln stehen blieb, was zwischenzeitlich dem elften Platz entsprach. Doch das spornte ihn nur umso mehr an, im Endlauf alles zu geben. Er wuchs über sich hinaus und brachte eine persönliche Bestleistung von 611 Kegeln auf die Bahn. Leider reichte die Aufholjagd nicht ganz zum Kegelmärchen. Aufgrund von 5 Kegeln musste sich Oker mit dem undankbaren siebten Rang zufriedengeben. Langer platzierte sich am ersten Tag mit 583 Holz auf dem vierten Platz und hatte es im Endlauf selbst in der Hand, den Startplatz für die Württembergische zu sichern. Er startete sichtlich nervös in sein Spiel, konnte aber Schub um Schub das Gefühl für die Bahn entwickeln. Mit einer Schlussbahn von 160 Kegeln schloss er auf 593 Kegel ab, was seine Platzierung sogar noch auf den zweiten Platz verbesserte. Mit dem Vizemeistertitel im Gepäck darf Langer am 06.05. in Bad Wurzach bei der Württembergischen Meisterschaft den SVH Königsbronn vertreten. Bezirksmeister wurde Andreas Merz vom EKC Lonsee mit sehr guten 612 und 589 Kegeln.

 

Zweite Mannschaft sichert den Meistertitel

 

Mit dem Sieg am letzten Spieltag der Saison 22/23, setzt die zweite Mannschaft das i-Tüpfelchen auf die vergangene Saison.Nach 18 Spielen steht der SVH an der Spitze der Regionalliga Alb Donau mit 31:5 Tabellenpunkten und somit fünf Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Langenau.

 

Vor dem Spiel gegen Geislingen wurde die Mannschaft bereits mit dem Meisterwimpel von Bezirksfrauensportwartin Christa Volz geehrt (s. Bild). In der kommenden Saison spielt „unsere Zweite“ in der Oberliga und damit nur eine Klasse niedriger als die erste Mannschaft.

 

Gut Holz!

 

Die Meister der Regionalliga Alb Donau. Von links: Uwe Fauth, Pascal Weidl, Bernd Brugger, Manuel Benz, Florian Oker (kniend), Fabian Langer, Kai Lebzelter, Fabian Maier, Tobias Rieck, Paul Oker und Achim Vetter.

Neuer Gesamt-Bahnrekord der Anlage in Schnaitheim!

Das Team des SVH Königsbronn erspielte sich am vergangenen Samstag den Bahnrekord in Schnaitheim mit 3511 Kegeln. Von links: Paul Oker, Pascal Weidl, Fabian Langer, Uwe Fauth, Achim Vetter, Thomas Rieck.

Vorbericht zur Saison 2022/2023!

 

SVH-Königsbronn, Abt. Sportkegeln:

 

Am kommenden Wochenende beginnt auch für die Kegler des Verbands Württemberg die neue Saison 2022/23, nachdem die 11er-Ligen der Bundesliga bereits eine Woche zuvor gestartet sind. Für die Kegelmannschaften des SVH Königsbronn hat sich in der Sommerpause einiges verändert. Bisher hat man die Heimspiele auf der Bahnanlage des Café Seeblick ausgetragen. Doch nach einer schweren Entscheidung hat man sich entschlossen, nach vielen Jahren die Zelte dort nun abzubrechen und eine neue Heimanlage zu suchen. Bei der TSG Schnaitheim auf dem Moldenberg ist man schlussendlich fündig und auch sehr gut aufgenommen geworden. Seit August wird mit den Schnaitheimer Keglerinnen und Keglern fleißig trainiert. Die Generalprobe mit einem Vorbereitungsspiel gegen den SV Weidenstetten findet noch am Sonntag, dem 11. September, statt (kurz vor Redaktionsschluss).

 

Doch die neue Bahnanlage ist nicht das Einzige, womit man zurechtkommen muss. Aus beruflichen Gründen musste Leistungsträger Daniel Fessler leider den Verein als aktives Mitglied verlassen. Am ersten Spieltag wird man ihn allerdings dennoch auf dem Moldenberg antreffen, jedoch im Trikot der Gastmannschaft des SKV Brackenheim. Eine interessante Konstellation direkt zur Feuertaufe des SVH auf der neuen Anlage.

 

Beide Königsbronner Herrenmannschaften haben letzte Saison jeweils den zweiten Platz ihrer Liga belegt und knapp die Möglichkeit zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen verpasst. Die respektiven Meister der Ligen, Hattenburg und Langenau, waren nicht erfolgreich im Stechen zum Aufstieg und verbleiben somit auch diese Saison in den gleichen Klassen wie die Männer des SVH. Zusammen mit der neuen Heimanlage und einem möglichen Verlust des Heimvorteils steht den Teams des SVH eine schwierige Aufgabe diese Saison bevor. Dennoch möchte man an die Leistungen der vergangenen Spielrunde anknüpfen und um die ersten Plätze mitspielen. Der Ehrgeiz und die Motivation unter den Spielern ist auf jeden Fall da und jeder ist heiß darauf, auf dem Moldenberg sein Bestes zu geben.

 

Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 17. September 2022 findet der 1. Spieltag der Saison 2020/21 der Sportkegler im Verband Württemberg mit folgenden Begegnungen statt:

 

Samstag, 17. September 2022

Verbandsliga Württemberg: SVH Königsbronn gegen SKV Brackenheim

                        Spielbeginn: 12:30 Uhr in Schnaitheim auf dem „Moldenberg“

Regionalliga Alb Donau: SVH Königsbronn II gegen TSV Langenau

                        Spielbeginn: 16:00 Uhr in Schnaitheim auf dem „Moldenberg“

 

Bezirksklasse gem. Ost Alb Donau: Spielfrei

 

                       

 

Endspurt der Saison 2021/2022!

 

Nachdem wieder die Kugeln rollen sind wir nun im Schlussspurt der Saison, die letzten Spiele stehen an!

 

 

Bei Fragen zum Hygienekonzept, so Kapazitäten auf der Bahn oder sonstigen, bitte nehmt einfach direkt Kontakt zu uns auf.

 

Fragen beantworten die Sportwarte Pascal Weidl & Manuel Benz.

Schutz und Hygienekonzept SVH Königsbronn 05 Kegeln

ePaper
Schutz und Hygienekonzept SVH Königsbronn 05 Kegeln

Teilen:

Personelle Veränderungen zum Start der neuen Saison!

 

2. Sportwart Manuel Benz, ehemals Hans-Peter Benz

Als zweiter Sportwart führte Hans-Peter jahrelang unter anderem mit großem Erfolg die sportlichen Geschicke des SVH. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Hans-Peter für seinen jahrelangen außerordentlichen und vorbildlichen Einsatz für den Verein und wünschen Manuel für seine kommenden Aufgaben viel Erfolg!

 

Manuel Benz

Tel.: 0162 / 9373281

E-mail: manuel.benz.93@web.de

 

Hygienekonzept beachten: Informationen folgen, Fragen beantwortet ebenfalls Sportwart Pascal Weidl oder Manuel Benz.

Kegelsaison aufgrund der Corona-Situation vorzeitig beendet:

 

 

Die Kegelsaison 2019/2020 wurde vom Württembergischen Kegel-und Bowling Verband (WKBV) aufgrund der Corona-Situation vorzeitig beendet. 


Die 1. Mannschaft hätte noch die Chance auf die Meisterschaft gehabt, doch wurde die Saison zwei Spieltage vor Ende Aufgrund der Corona-Situation abgebrochen und somit beendet. Der aktuelle Tabellenplatz wird als Abschlusstabelle gewertet.

Damit konnte die 1. Mannschaft (Verbandsliga) als Vizemeister abschließen. Insgesamt war es eine erfolgreiche Spielrunde und die "Mannen" um Kapitän Paul Oker können auf eine tolle Spielrunde zurückblicken. Es gab viele spannende und nervenaufreibende Spiele und Einzelduelle, die den Kegelsport immer wieder zu etwas Besonderes machen. Am Ende der jeweiligen Partien stand immer die Freundschaft und Sportlichkeit im Vordergrund.

Der TSV Denkendorf ist somit Meister in der höchsten Württembergischen Liga und steigt nun in die 2. Bundesliga Süd auf. Glückwunsch an die "Mannschaft" und den TSV Denkendorf. 

 

Die Reservemannschaft kam zu Beginn der Saison nur holprig in die Gänge. Gleich im ersten Heimspiel unterlag die "Zweite" mehr als deutlich gegen den EKC Lonsee. Im weiteren Saison-Verlauf konnte sich die Mannschaft steigern und 5 Spiele in Serie gewinnen, das den vorzeitigen Klassenerhalt sicherte. Damit konnte die "Reserve" mit dem 5. Tabellenplatz die Spielrund 2019/2020 abschließen. 


Die 3. Mannschaft konnte nach einer erfolgreichen Saison mit dem 4. Tabellenplatz abschließen.


Ebenso konnte die gemischte Mannschaft mit einem guten 4. Tabellenplatz die Saison beenden.

 

 

Die Senioren konnten die Vizemeisterschaft erringen. Punktgleich mit dem TSV Niederstotzingen, die allerdings 1 Mannschaftspunkt in der Gesamtwertung mehr erzielen konnten und dadurch den Meistertitel in der Verbandsliga holten.

Glückwunsch an die Mannschaft und den TSV Niederstotzingen.


Wie und in welcher Form die kommende Spielrunde gespielt werden kann, ist noch nicht bekannt. Sobald es weitere Infos von den Verbänden gibt, werden diese bekanntgegeben. 


Bleibt Gesund  -  Die Abteilungsleitung

Falls ihr noch mehr wissen wollt, hier gibt es noch mehr interessante Infos rund um den SVH:

 

Wie der letzte Spieltag verlief erfahrt ihr >> hier <<

 

Falls euch interessiert wie unsere Jungs und Mädels im Moment drauf sind findet ihr >> hier << die aktuelle Schnittliste

 

Zum Schmunzeln ist auch der Zeitungsartikel der HZ über das Kegeln und das letzte Derby gegen den TSV Niederstotzingen, inklusive kleinem YouTube Video >> hier << :)

Folgt uns auch auf Facebook!

 

Danke an unseren Sponsor: 

All der persönliche Einsatz und Ehrgeiz von unseren ehrenamtlichen Helfern würde nicht zum selben Ergebnis führen, ohne die Unterstützung unseres Sponsors! Ohne materielle oder finanzielle Unterstützung wäre ein geregeltes und zufriedenstellendes Vereinsleben kaum noch zu realisieren! Der SVH Königsbronn 05, Abteilung Sportkegeln möchte sich herzlichst bei seinem Sponsor der Bauflaschnerei Ulmer für die Zuwendung bedanken.

Die Vorstandschaft

 

Druckversion | Sitemap
© SVH Königsbronn

Erstellt mit IONOS MyWebsite.